Online-Forum für Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht der Versorgungs- und kommunalen Unternehmen
Titel:Anlagenbegriff gemäß § 9 Abs. 1 Nr. 3 StromStG konkretisiert
Autor:
Behörde / Gericht:Bundesministerium der Finanzen (BMF), Berlin
Datum:30.03.2012
Aktenzeichen:III B 6 – V 4250/05/10003: 004; DOK: 2012/0258171 1
Gesetz:
Typ:Verwaltungsanweisungen
Kategorien:Stromsteuer
Rechtsstand:
Dokumentennummer:12001688 ebenso Heft 6/2012, Seite 161

Anlagenbegriff gemäß § 9 Abs. 1 Nr. 3 StromStG konkretisiert

. . . - Schreiben des BMF vom 30. März 2012 - III B 6 - V 4250/05/10003 :004; DOK: 2012/0258171 1 - I. Allgemeines Strom ist von der Steuer befreit, wenn er in Anlagen mit einer elektrischen Nennleistung von bis zu zwei Megawatt erzeugt wird und vom Betreiber der Anlage als Eigenerzeuger im räumlichen Zusammenhang zu der Anlage zum Selbstverbrauch entnommen wird oder von demjenigen, der die Anlage betreibt oder betreiben lässt, an Letztverbraucher geleistet wird, die den Strom im räumlichen Zusammenhang zu der Anl. . .

Dieser kostenpflichtige Artikel ist nur für registrierte Nutzer online verfügbar. Sie haben die Möglichkeit das Angebot ohne weitere Verpflichtungen kennen zu lernen.