Online-Forum für Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht der Versorgungs- und kommunalen Unternehmen
Titel:Anmerkung: Rückstellungen für ungewisse Verbindlichkeiten aufgrund einer öffentlich-rechtlichen Verpflichtung
Autor:Kronawitter, Dipl.-Bw.(FH)/Dipl.-Vw./Dipl.-Hdl. Martin
Behörde / Gericht:Finanzgericht Münster
Datum:14.12.2011
Aktenzeichen:– 10 K 1471/09 K, G –
Gesetz:
Typ:Rechtsprechung
Kategorien:Bilanzsteuerrecht, Einkommensteuer/SolZ, Handelsrecht, Jahresabschluss, Körperschaftssteuer/SolZ
Rechtsstand:
Dokumentennummer:12002322 ebenso Heft 7/2012, Seite 188

Anmerkung: Rückstellungen für ungewisse Verbindlichkeiten aufgrund einer öffentlich-rechtlichen Verpflichtung

. . . - Urteil des FG Münster vom 14.12.2011 - 10 K 1471/09 K, G - Anmerkung der Redaktion: Mit neuerem Urteil vom 13.12.2007 (IV R 85/05, BStBl 2008 II S. 516) grenzt der IV. Senat des BFH seine Rechtsprechung gegenüber der oben erwähnten Entscheidung des I. Senats vom 27.6.2001 ab: Voraussetzung für die Bildung einer Rückstellung für ungewisse Verbindlichkeiten ist das Bestehen einer dem Betrag nach ungewissen Verbindlichkeit oder die hinreichende Wahrscheinlichkeit der Entstehung einer Verbindlichkeit. . .

Dieser kostenpflichtige Artikel ist nur für registrierte Nutzer online verfügbar. Sie haben die Möglichkeit das Angebot ohne weitere Verpflichtungen kennen zu lernen.