Online-Forum für Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht der Versorgungs- und kommunalen Unternehmen
Titel:Anmerkung: Zum Vorsteuerabzug einer Gemeinde aus der Errichtung einer Stromleitung – Keine Aufteilung von Konzessionsabgaben in 2003
Autor:Kronawitter, Dipl.-Bw.(FH)/Dipl.-Vw./Dipl.-Hdl. Martin
Behörde / Gericht:
Datum:14.03.2012
Aktenzeichen:– XI R 8/10 –
Gesetz:
Typ:Arbeitshilfen und Hinweise
Kategorien:Energie(wirtschafts)recht, Konzessionsabgaberecht, Umsatzsteuer
Rechtsstand:
Dokumentennummer:12002007 ebenso Heft 10/2012, Seite 275

Anmerkung: Zum Vorsteuerabzug einer Gemeinde aus der Errichtung einer Stromleitung – Keine Aufteilung von Konzessionsabgaben in 2003

. . . - Urteil des BFH vom 14.3.2012 - XI R 8/10 - Anmerkungen der Redaktion: Gegen die Entscheidung der Vorinstanz (Sächsisches FG vom 16.3.2010; 3 K 2115/05) hatten sowohl das Finanzamt als auch die Klägerin Revision eingelegt. Der BFH sollte im angemerkten Verfahren die fundamentale Frage klären, ob die Vergabe einer Konzession durch eine Gemeinde an ein Stromversorgungsunternehmen einen Betrieb gewerblicher Art darstellt. Zur Enttäuschung Vieler hat der Senat hierauf keine Antwort ge. . .

Dieser kostenpflichtige Artikel ist nur für registrierte Nutzer online verfügbar. Sie haben die Möglichkeit das Angebot ohne weitere Verpflichtungen kennen zu lernen.