Online-Forum für Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht der Versorgungs- und kommunalen Unternehmen
Titel:Anmerkungen von RA Dieter Gersemann, Rechtsanwälte Gersemann & Kollegen, Freiburg im Breisgau:
Autor:Gersemann, RA Dieter
Behörde / Gericht:
Datum:01.08.2008
Aktenzeichen:
Gesetz:
Typ:Aufsätze
Kategorien:Energie(wirtschafts)recht, Konzessionsabgaberecht, Körperschaftssteuer/SolZ
Rechtsstand:
Dokumentennummer:08000649 ebenso Heft 8/2008, S. 193

Anmerkungen von RA Dieter Gersemann, Rechtsanwälte Gersemann & Kollegen, Freiburg im Breisgau:

. . . Das Sächsische Staatsministerium der Finanzen hat sich mit oben abgedrucktem Schreiben von 06. August 2007 zur steuerlichen Behandlung der Konzessionsabgaben in Durchleitungsfallen geäußert und vertritt die Auffassung, dass ≫es sich bei den Zahlungen von Konzessionsabgaben für durchgeleitete Strommengen um eine verdeckte Gewinnausschüttung handelt, wenn der Konzessionsvertrag keine Angabe auch für durchgeleiteten Strom vorsieht und ein Altvertrag nicht hinsichtlich der Neuregelung der KAV um eine Regelung der Durchleitungsfalle angepasst wurde≪. ≫Alt≪-Konzessions. . .

Dieser kostenpflichtige Artikel ist nur für registrierte Nutzer online verfügbar. Sie haben die Möglichkeit das Angebot ohne weitere Verpflichtungen kennen zu lernen.