Online-Forum für Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht der Versorgungs- und kommunalen Unternehmen
Titel:Auch bei teilweiser Unwirksamkeit der Kurabgabensatzung müssen Hoteliers bereits erhobene Kurabgaben abführen
Autor:
Behörde / Gericht:Verwaltungsgericht Greifswald
Datum:28.06.2012
Aktenzeichen:– 3 B 208/12 –
Gesetz:
Typ:Arbeitshilfen und Hinweise
Kategorien:Kommunales Haushaltsrecht
Rechtsstand:
Dokumentennummer:12001792 ebenso Heft 9/2012, Seite 247

Auch bei teilweiser Unwirksamkeit der Kurabgabensatzung müssen Hoteliers bereits erhobene Kurabgaben abführen

. . . - Beschluss des VG Greifswald vom 28.6.2012 - 3 B 208/12 - Sachverhalt: Hotelbetreiber und private Vermieter von Ferienwohnungen rechnen die Kurtaxe in der Gemeinde Heringsdorf aufgrund der Regelungen der Kurabgabensatzung direkt mit den Feriengästen ab. Die dabei eingenommenen Beträge sind in der Folge an die Gemeinde weiter zu leiten. Die Hotelbetreiberin, die den Eilantrag gestellt hat, hatte die Kurtaxe bei ihren Gästen abgerechnet, die Gelder dann aber nicht an die Gemeinde abgeführt, weil sie, wie auch w. . .

Dieser kostenpflichtige Artikel ist nur für registrierte Nutzer online verfügbar. Sie haben die Möglichkeit das Angebot ohne weitere Verpflichtungen kennen zu lernen.