Online-Forum für Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht der Versorgungs- und kommunalen Unternehmen
Titel:Auch nach Schätzung des Verbrauchs bleibt spätere konkrete Abrechnung möglich
Autor:
Behörde / Gericht:Oberlandesgericht Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen)
Datum:21.01.2009
Aktenzeichen:– I-3 U 28/08 –
Gesetz:
Typ:Rechtsprechung
Kategorien:Gebühren- und Beitragsrecht; Strom- und Gastarife; Netzentgelte, Zivilrecht
Rechtsstand:
Dokumentennummer:09000478 ebenso Heft09/2009, S. 205

Auch nach Schätzung des Verbrauchs bleibt spätere konkrete Abrechnung möglich

. . .- Urteil des OLG Düsseldorf vom 21.1.2009 - I-3 U 28/08 - Die Schätzung ist zwar unter den Voraussetzungen des § 20 AVBEltV eine zulässige Art der Berechnung. Der Schätzung ist aber eigen, dass sie immer nur einen mehr oder weniger genauen Annäherungswert bringt und daher nicht die Qualität des Ablesens als Maßnahme einer konkreten Verbrauchserfassung haben kann. Die Schätzung des Energieverbrauchs schließt die konkrete Berechnung aufgrund einer späteren Ablesung nicht aus. Eine unzutreffende S. . .

Dieser kostenpflichtige Artikel ist nur für registrierte Nutzer online verfügbar. Sie haben die Möglichkeit das Angebot ohne weitere Verpflichtungen kennen zu lernen.