Online-Forum für Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht der Versorgungs- und kommunalen Unternehmen
Titel:Ausbau des Gehwegs auf der gegenüberliegenden Straßenseite
Autor:Kronawitter, Dipl.-Bw.(FH)/Dipl.-Vw./Dipl.-Hdl. Martin
Behörde / Gericht:Verwaltungsgericht Potsdam
Datum:18.12.2015
Aktenzeichen:VG 12 K 619/14
Gesetz:
Typ:Arbeitshilfen und Hinweise
Kategorien:Gebühren- und Beitragsrecht; Strom- und Gastarife; Netzentgelte, Kommunales Haushaltsrecht
Rechtsstand:
Dokumentennummer:16004025 ebenso Heft 11/2016, Seite 348

Ausbau des Gehwegs auf der gegenüberliegenden Straßenseite

. . . - VG Potsdam, Urteil vom 18.12.2015 - VG 12 K 619/14 - Leitsätze der Redaktion: Ein wirtschaftlicher Vorteil äußert sich durch die Nähe eines Grundstücks zur ausgebauten Straße sowie durch die verbesserte Möglichkeit, als Anlieger von der Straße Gebrauch zu machen. Durch Erneuerung oder Verbesserung eines Gehwegs oder eines kombinierten Geh- und Radwegs auf einer Straßenseite werden den Anliegern beider Straßenseiten grundsätzlich annähernd gleiche wirtschaftliche Vorteile gebot. . .

Dieser kostenpflichtige Artikel ist nur für registrierte Nutzer online verfügbar. Sie haben die Möglichkeit das Angebot ohne weitere Verpflichtungen kennen zu lernen.