Online-Forum für Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht der Versorgungs- und kommunalen Unternehmen
Titel:Auslegungsfragen zu Randnummer 28 des BMF-Schreibens vom 12. November 20091 zum steuerlichen Querverbund (§ 8 Abs. 7 KStG)
Autor:
Behörde / Gericht:Bundesministerium der Finanzen (BMF), Berlin
Datum:18.10.2010
Aktenzeichen:S-2706 1.1-14/2 St 31
Gesetz:KStG
Typ:Verwaltungsanweisungen
Kategorien:Körperschaftssteuer/SolZ
Rechtsstand:
Dokumentennummer:10000225 ebenso Heft 12/2010, S. 303

Auslegungsfragen zu Randnummer 28 des BMF-Schreibens vom 12. November 20091 zum steuerlichen Querverbund (§ 8 Abs. 7 KStG)

. . . - Verfügung (koordinierter Ländererlass) des Bayerischen Landesamts für Steuern vom 18.10.2010 - S-2706 1.1-14/2 St 31 - Unter Bezugnahme auf das Ergebnis der Erörterung der obers ten Finanzbehörden des Bundes und der Länder gilt zur Auslegung der Randnummer 28 des BMF-Schreibens vom 12.11.2009 folgendes: 1. Verlusttragungspflicht bei mehreren beteiligten jPöR Nach § 8 Absatz 7 Satz 1 Nummer 2 Satz 2 KStG ist die Sonderregelung auch auf Kapitalgesellschaften anzuwenden, bei denen die Mehrheit d. . .

Dieser kostenpflichtige Artikel ist nur für registrierte Nutzer online verfügbar. Sie haben die Möglichkeit das Angebot ohne weitere Verpflichtungen kennen zu lernen.