Online-Forum für Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht der Versorgungs- und kommunalen Unternehmen
Titel:Bayerisches Kommunalabgabengesetz ermöglicht die Abschreibung von den Wiederbeschaffungszeitwerten
Autor:Kronawitter, Dipl.-Bw.(FH)/Dipl.-Vw./Dipl.-Hdl. Martin
Behörde / Gericht:
Datum:01.08.2013
Aktenzeichen:
Gesetz:KAG Bayern
Typ:Arbeitshilfen und Hinweise
Kategorien:Abwasserrecht, Betriebswirtschaft, Konzessionsabgaberecht, Wasserrecht
Rechtsstand:
Dokumentennummer:13002516 ebenso Heft 10/2013, Seite 278

Bayerisches Kommunalabgabengesetz ermöglicht die Abschreibung von den Wiederbeschaffungszeitwerten

. . . Mit Wirkung zum 1. August 2013 ist in Bayern das Gesetz zur Änderung des Kommunalabgabengesetzes (KAG) vom 8.7.2013 in Kraft getreten. Angepasst wurde im Wesentlichen der die Bemessung der Benutzungsgebühren regelnde Art. 8 Abs. 3 KAG. Nach bisheriger Rechtslage errechneten sich die kalkulatorischen Abschreibungen gemäß Art. 8 Abs. 3 Satz 1 KAG von den historischen Anschaffungs- und Herstellungskosten, die nicht bereits über Beiträge oder sonstige Entgelte gedeckt sind. Das führte dazu, dass für die Ermittlung der Gebührenhöhe die in der Vergangenheit verauslagten un. . .

Dieser kostenpflichtige Artikel ist nur für registrierte Nutzer online verfügbar. Sie haben die Möglichkeit das Angebot ohne weitere Verpflichtungen kennen zu lernen.