Online-Forum für Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht der Versorgungs- und kommunalen Unternehmen
Titel:Behandlung der Umsatzsteuer in Rechnungen für den sog. Direktverbrauch nach dem Erneuerbare- Energien-Gesetz ab dem 1. Januar 2009
Autor:Wintergerst, WP/StB/RAin Sigrid
Behörde / Gericht:
Datum:01.05.2010
Aktenzeichen:
Gesetz:EEG
Typ:Arbeitshilfen und Hinweise
Kategorien:Umsatzsteuer
Rechtsstand:
Dokumentennummer:10000218 ebenso Heft 05/2010, S. 127

Behandlung der Umsatzsteuer in Rechnungen für den sog. Direktverbrauch nach dem Erneuerbare- Energien-Gesetz ab dem 1. Januar 2009

. . . Gemäß § 33 Abs. 2 des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) erhält ein Anlagenbetreiber für erzeugten Strom aus Photovoltaikanlagen bis einschließlich einer installierten Leistung von 30 Kilowatt für Anlagen, die 2009 in Betrieb gegangen sind, 25,01 Cent pro Kilowattstunde, soweit der Anlagenbetreiber oder ein Dritter den Strom in unmittelbarer räumlicher Nähe zur Anlage selbst verbraucht (sog. Direktverbrauch). Diese Vergütung reduziert sich gemäß § 20 EEG für später in Betrieb genommene Anlagen. Der Bundesminister für Finanzen hat sich mit Schreiben vom 1.4.200. . .

Dieser kostenpflichtige Artikel ist nur für registrierte Nutzer online verfügbar. Sie haben die Möglichkeit das Angebot ohne weitere Verpflichtungen kennen zu lernen.