Online-Forum für Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht der Versorgungs- und kommunalen Unternehmen
Titel:Keine Methodikfestlegung der Regulierungsbehörde durch Hinweise per E-Mail
Autor:
Behörde / Gericht:Oberlandesgericht Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen)
Datum:16.11.2017
Aktenzeichen:VI 5 kart 20/16 (5)
Gesetz:EnWG, VwVfG, ARegV, GasNEV
Typ:Rechtsprechung
Kategorien:Energie(wirtschafts)recht, Gebühren- und Beitragsrecht; Strom- und Gastarife; Netzentgelte, Verfahrensrecht, Verwaltungsrecht
Rechtsstand:
Dokumentennummer:18002135

Keine Methodikfestlegung der Regulierungsbehörde durch Hinweise per E-Mail

OLG Düsseldorf, Beschluss vom 16.11.2017 - VI 5 kart 20/16 (5)

Leitsatz des Gerichts:

Gibt die Regulierungsbehörde den ihrer Zuständigkeit unterliegenden Netzbetreibern im Vorfeld der Kostenprüfung Hinweise zum Inhalt und der Struktur des Berichts nach §§ 6 Abs. 1 Satz 2 ARegV, 28 GasNEV lediglich per e-mail und wählt sie nicht die vom Gesetzgeber vorgesehene Möglichkeit einer Methodikfestlegung, so sprechen schon die äußerlich gewählte Form einer E-Mail, die weder als Festlegung bezeichnet noch mit einem Tenor versehen ist und im Übrigen keinerlei Rechtsbehelfsbelehrung enthält, und das Fehlen des gesetzlich vorgegebenen Verfahrens gegen die Qualifikation der e-mail als Festlegung.

 

Bitte den Beschluss über unten stehenden Link öffnen.

Schnellsuche

Erweiterte Suche