Online-Forum für Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht der Versorgungs- und kommunalen Unternehmen
Titel: Grenzen der Dienstplanflexibilisierung
Behörde / Gericht: Bundesarbeitsgericht Erfurt (BAG)
Datum: 11.04.2019
Aktenzeichen: 6 AZR 249/18
Artikeltyp: Arbeitshilfen und Hinweise
Kategorien: Arbeitsrecht
Dokumentennummer: 20005882 ebenso Heft 6/2020, Seite 191

Grenzen der Dienstplanflexibilisierung

- BAG, Urteil vom 11.04.2019 - 6 AZR 249/18 -

Der Kläger hatte die Beklagte auf Überstundenvergütung in Anspruch genommen.

Für die Beklagte und den Kläger gilt der TV-V. Der Kläger ist der Auffassung, dass ihm für im Wechselschichtturnus geleistete Arbeitsstunden ein Überstundenzuschlag zusteht.

Der TV-V lautet hinsichtlich der relevanten Regelungen wie folgend:

»§ 8 regelmäßige Arbeitszeit

(1) ...

(2) Für die Berechnung des Durchschnitts der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit ist ein Zeitraum von bis zu einem Jahr zugrunde zu legen. Bei Arbeitnehmern, die ständige…

Dieser kostenpflichtige Artikel ist nur für registrierte Nutzer online verfügbar.
Sie haben die Möglichkeit, das Angebot ohne weitere Verpflichtungen kennen zu lernen.
weitere Infos | zum Login (für das Online Angebot registrierte Abonnenten)

Autoren:

Fachartikel:

Erweiterte Suche