Online-Forum für Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht der Versorgungs- und kommunalen Unternehmen
Titel: Offenes BFH-Verfahren – Die Definition eines Betriebes gewerblicher Art »Kurbetrieb«
Datum: 01.06.2021
Artikeltyp: Aufsätze
Kategorien: Körperschaftssteuer/SolZ, Recht der kommunalen Betriebe, Umsatzsteuer
Dokumentennummer: 21006308 ebenso Heft 6/2021, Seite 174

Offenes BFH-Verfahren – Die Definition eines Betriebes gewerblicher Art »Kurbetrieb«

- von Maximilian Kirchhoff, LL.M., Celle -*

In dem Urteil vom 20.03.2020 - 6 K 18/17 nimmt das Finanzgericht Niedersachsen umfangreich zu der Definition eines Betriebes gewerblicher Art und der Anerkennung eines Dauerverlustbetriebes unter Berücksichtigung einer Verlustverrechnung bei einem Kurbetrieb Stellung. Hierbei stellt das Finanzgericht fest, dass ein gesundheitspolitscher Grund zur dauerdefizitären Betreibung i.S.d. § 8 Abs. 7 S. 2 KStG eines Luftkurortes nicht grundsätzlich angenommen werden kann. Das Verfahren ist beim BFH unter dem Aktenzeichen I R 19/20 anhängig.

 

* Der Autor Maximilian Kirchhoff ist als Wirtschaftsjurist LL.M. und Assistent im Steuerrecht tätig.

 

 

Dieser kostenpflichtige Artikel ist nur für registrierte Nutzer online verfügbar.
Sie haben die Möglichkeit, das Angebot ohne weitere Verpflichtungen kennen zu lernen.
weitere Infos | zum Login (für das Online Angebot registrierte Abonnenten)

Autoren:

Fachartikel:

Erweiterte Suche