Online-Forum für Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht der Versorgungs- und kommunalen Unternehmen
Titel:Die in der Preisanpassungsklausel gebrauchten Worte „nach billigem Ermessen“ genügen, um die Möglichkeit der gerichtlichen Billigkeitskontrolle klarzustellen LG Konstanz, Urteil vom 28.05.2014 – 9 O 10/14
Autor:
Behörde / Gericht:LG Konstanz
Datum:28.05.2014
Aktenzeichen:9 O 10/14
Gesetz:EStG
Typ:Rechtsprechung
Kategorien:Gebühren- und Beitragsrecht; Strom- und Gastarife; Netzentgelte, Zivilrecht
Rechtsstand:nachfolgend OLG Karlsruhe, Urteil vom 08.08.2014 – 4 U 109/14
Dokumentennummer:15001417

Die in der Preisanpassungsklausel gebrauchten Worte „nach billigem Ermessen“ genügen, um die Möglichkeit der gerichtlichen Billigkeitskontrolle klarzustellen

LG Konstanz, Urteil vom 28.05.2014 – 9 O 10/14

Bitte das Urteil über unten stehenden Link öffnen.

Schnellsuche

Erweiterte Suche