Online-Forum für Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht der Versorgungs- und kommunalen Unternehmen
Titel:Keine »Infizierung« eines frist- und formgerechten Angebotes durch vorausgegangenes unverschlüsseltes Angebot
Autor:
Behörde / Gericht:Oberlandesgericht Frankfurt am Main Oberlandesgericht Frankfurt am Main (mit Außenstellen in Kassel und Darmstadt) (Hessen)
Datum:18.02.2020
Aktenzeichen:11 Verg 7/19
Gesetz:VGV, VOB/A
Typ:Rechtsprechung
Kategorien:Vergaberecht
Rechtsstand:
Dokumentennummer:20005963

Keine »Infizierung« eines frist- und formgerechten Angebotes durch vorausgegangenes unverschlüsseltes Angebot

OLG Frankfurt, Beschluss vom 18.02.2020 – 11 Verg 7/19

Leitsatz des Gerichts:

Wird ein Angebot über die in den Ausschreibungsbedingungen angegebene Vergabeplattform verschlüsselt und fristgerecht eingereicht, ist es nicht allein deshalb vom Verfahren auszuschließen, weil es zuvor formwidrig per E-Mail an die Vergabestelle übermittelt worden war.

Bitte den Beschluss über unten stehenden Link öffnen.

Schnellsuche

Erweiterte Suche