Online-Forum für Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht der Versorgungs- und kommunalen Unternehmen

Autoren

Die moderne Informationstechnologie bietet quasi unbegrenzte Möglichkeiten der Informationsbeschaffung und –aufbereitung. Musste früher aufwändig in einzelnen Jahrgängen einer Fachzeitschrift anhand der einzelnen Verzeichnisse recherchiert werden, genügt heute die Stichworteingabe in die Datenbank.

Liegt die Information dann wie erhofft vor, besteht oft Bedarf an ergänzenden Erläuterungen. Das ist im Bereich gedruckter Zeitschriften nicht ohne weiteres realisierbar.

Anders auf unserem Portal: Die Möglichkeit der schnellen und direkten Kontaktaufnahme zum Autor gehört zum Geschäftsmodell. Über die Autorendatenbank sitzt der Autor nur zwei, drei Mausklicks von Ihnen entfernt. Nutzen Sie diese Möglichkeit und kontaktieren Sie ihn zu seinem Beitrag.

Wenn Sie Kontakt zu einem Autoren aufnehmen wollen, der noch nicht erfasst ist, bitten wir um Ihre Nachricht per E-Mail und werden uns bemühen, Ihnen den Kontakt kurzfristig herzustellen.

 

Treffer 1 bis 1 von 1
Z

Zemke, StB Dipl.-Ök. Florian

Herr StB Diplom-Ökonom Florian Zemke ist bei PricewaterhouseCoopers AG in Düsseldorf tätig. Schwerpunkte seiner Arbeit liegen in der Beratung von Kommunen und kommunalen Energieversorgungs- und Verkehrsunternehmen in privater Rechtsform in allen...

Aktuelles

Abkommen über die Verknüpfung der Emissionshandelssysteme der EU und der Schweiz

09.12.2019 Ab 2020 können Zertifikate aus dem System der europäischen Union und dem der Schweiz zu Erfüllungszwecken verwendet werden, um die in beiden Systemen entstehenden Emissionen... mehr...

EEG-Umlage steigt in 2020 wieder deutlich an

15.10.2019 Die Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) haben pünktlich für das Jahr 2020 die Höhe der EEG-Umlage bekanntgegeben: Die EEG-Umlage ist von 6,405 Cent/kWh auf 6,756 Cent/kWh gestiegen.... mehr...

Bundestag billigt dauerhafte Wertgrenze für Nichtzulassungsbeschwerden beim BGH

14.11.2019 Beschwerden gegen die Nichtzulassung einer Revision beim Bundesgerichtshof (BGH) sind auch in Zukunft erst ab einem Streitwert von 20.000 Euro möglich. Zur Entlastung des Gerichts... mehr...

Schnellsuche

Erweiterte Suche