Online-Forum für Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht der Versorgungs- und kommunalen Unternehmen

Eckstein, Dipl.-Kfm. Dr. Bernd

Dipl.-Kfm. Dr. Bernd Eckstein ist Senior-Berater und Leiter Vertrieb Public Sector bei der DATEV eG in Nürnberg. Herr Dr. Eckstein leitete bereits zahlreiche Projekte zur Organisationsentwicklung, zur Einführung von Rechnungswesen- und Controlling-Systemen sowie zum Umstieg auf das neue kommunale Rechnungswesen (Doppik) in Kommunen und anderen öffentlichen Betrieben.

Herr Dr. Eckstein beschäftigt sich insbesondere mit Fragen des Controlling und der kennzahlenorientierten Steuerung im öffentlichen Sektor sowie Grundsatzfragen der Rechnungslegung von Gebietskörperschaften. Im Sonderdruck des Verlags Versorgungswirtschaft zu „Rechnungslegung und Steuern der kommunalen Betriebe“ hat Herr Dr. Eckstein die Kapitel 2 „Rechnungslegung kommunaler Betriebe“ und 4 „Controlling kommunaler Betriebe“ verfasst.

Seine wissenschaftliche Ausbildung absolvierte Dipl.-Kfm. Dr. Bernd Eckstein als Mitarbeiter am Lehrstuhl für Bankbetriebskehre und am Forschungsinstitut für Genossenschaftswesen der Universität Erlangen-Nürnberg.

Herr Dr. Eckstein (geb. 1964) ist ehrenamtlicher Stadtrat und Fraktionsvorsitzender in seiner Heimatgemeinde und Kreisrat im Landkreis Nürnberger Land.

Schnellsuche

Erweiterte Suche

Tagungen, Kongresse, Veranstaltungen

Akzeptanz für die Energiewende – Heute noch ein Thema?

C.A.R.M.E.N.-Fachgespräch

23.10.2017, Bamberg

Laut wissenschaftlicher Studien erfahren Erneuerbare Energien in weiten Teilen der Bevölkerung mittlerweile eine... mehr...

Grundlagen der Rechnungslegung bei Energie- und Wasserversorgungsunternehmen

Seminar

25.10.2017, Würzburg

AUSGEBUCHT!
Zusätzlicher Termin in Würzburg am 24. Oktober 2017

Das Seminar stellt die... mehr...

Novelle der Anreizregulierungsverordnung (ARegV) – aktuelle Aufgaben für Netzbetreiber 2017/2018

Seminar

26.10.2017, Kassel

Mit der Novelle der Anreizregulierungsverordnung (ARegV) wurde ein Paradigmenwechsel vollzogen. So werden nunmehr die Kapitalkosten im Rahmen... mehr...