Online-Forum für Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht der Versorgungs- und kommunalen Unternehmen
Titel:Beurteilungsspielraum des öffentlichen Auftragsgebers bei der Gesamtvergabe mehrerer Fachlose
Autor:Schmidt-Schlaeger, RAin Michaela
Behörde / Gericht:Oberlandesgericht München (mit Außenstelle in Augsburg) (Bayern)
Datum:25.03.2019
Aktenzeichen:Verg 10/18
Gesetz:
Typ:Rechtsprechung
Kategorien:Vergaberecht, Wettbewerbs-/Kartellrecht
Rechtsstand:
Dokumentennummer:19005339 ebenso Heft 8/2019, Seite 245

Beurteilungsspielraum des öffentlichen Auftragsgebers bei der Gesamtvergabe mehrerer Fachlose

. . .- OLG München, Beschluss vom 25.03.2019 - Verg 10/18 -* Leitsätze des Gerichts: Das Absehen vom Regelfall der Losvergabe erfordert eine umfassende Abwägung der widerstreitenden Belange, wobei der Auftraggeber wegen der dabei anzustellenden prognostischen Überlegungen einen Beurteilungsspielraum hat, der im Nachprüfungsverfahren (nur) der rechtlichen Kontrolle unterliegt (im Anschluss an OLG Frankfurt, Beschluss vom 14. Mai 2018, 11 Verg 4/18; OLG Düsseldo. . .

Dieser kostenpflichtige Artikel ist nur für registrierte Nutzer online verfügbar. Sie haben die Möglichkeit das Angebot ohne weitere Verpflichtungen kennen zu lernen.

Schnellsuche

Erweiterte Suche