Online-Forum für Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht der Versorgungs- und kommunalen Unternehmen
Titel:Diskriminierung von Schwerbehinderten bei der Bewerbung im öffentlichen Dienst
Autor:Schiepel, RA André A.
Behörde / Gericht:Bundesarbeitsgericht Erfurt (BAG)
Datum:24.01.2013
Aktenzeichen:– 8 AZR 188/12 –
Gesetz:
Typ:Arbeitshilfen und Hinweise
Kategorien:Arbeitsrecht
Rechtsstand:
Dokumentennummer:13002390 ebenso Heft 7/2013, Seite 194

Diskriminierung von Schwerbehinderten bei der Bewerbung im öffentlichen Dienst

. . . - BAG, Urteil vom 24.1.2013 - 8 AZR 188/12 - Der Umstand, dass der öffentliche Arbeitgeber es entgegen § 82 Satz 2 SGB IX unterlässt, den schwerbehinderten Arbeitnehmer zu einem Vorstellungsgespräch einzuladen, ist eine nach § 22 AGG geeignete Tatsache, die für das Vorliegen einer Diskriminierung spricht. Der öffentliche Arbeitgeber muss jeden einzelnen, nicht offensichtlich ungeeigneten schwer behinderten Bewerber, zu einem Vorstellungsgespräch einladen. Die Parteien streiten über einen Entschädigungsanspruch . . .

Dieser kostenpflichtige Artikel ist nur für registrierte Nutzer online verfügbar. Sie haben die Möglichkeit das Angebot ohne weitere Verpflichtungen kennen zu lernen.

Schnellsuche

Erweiterte Suche