Online-Forum für Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht der Versorgungs- und kommunalen Unternehmen
Titel:Disquotale Verlusttragung bei Eigengesellschaften mit mehreren jPöR als Gesellschafter
Autor:Kronawitter, Dipl.-Bw.(FH)/Dipl.-Vw./Dipl.-Hdl. Martin
Behörde / Gericht:Bundesministerium der Finanzen (BMF), Berlin
Datum:06.07.2021
Aktenzeichen:IV C 2 – S 2706/19/10007 :001
Gesetz:
Typ:Verwaltungsanweisungen
Kategorien:Körperschaftssteuer/SolZ, Recht der kommunalen Betriebe
Rechtsstand:
Dokumentennummer:21006380 ebenso Heft 9/2021, Seite 282

Disquotale Verlusttragung bei Eigengesellschaften mit mehreren jPöR als Gesellschafter

. . .- BMF-Schreiben vom 06.07.2021 - IV C 2 - S 2706/19/10007 :001 - Unter Bezugnahme auf das Ergebnis der Erörterung mit den obersten Finanzbehörden der Länder wird die bisherige Randnummer 28 des BMF-Schreibens vom 12.11.2009 (BStBl I S. 1303) durch folgende neue Randnummern 28 und 28a ersetzt: »28 Die gesamten Verluste aus den einzelnen Dauerverlustgeschäften, die sich handelsrechtlich vor Verlustübernahme oder einer anderweitigen Verlustkompensation ergeben, müssen nachweislich von der jPöR als Gesellschafter getrage. . .

Dieser kostenpflichtige Artikel ist nur für registrierte Nutzer online verfügbar. Sie haben die Möglichkeit das Angebot ohne weitere Verpflichtungen kennen zu lernen.

Schnellsuche

Erweiterte Suche