Online-Forum für Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht der Versorgungs- und kommunalen Unternehmen
Titel:Kein Homeoffice qua Direktionsrecht
Autor:Schiepel, RA André A.
Behörde / Gericht:Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg (in Berlin) [für Berlin und Brandenburg]
Datum:14.11.2018
Aktenzeichen:17 Sa 562/18
Gesetz:
Typ:Arbeitshilfen und Hinweise
Kategorien:Arbeitsrecht
Rechtsstand:
Dokumentennummer:19005239 ebenso Heft 5/2019, Seite 160

Kein Homeoffice qua Direktionsrecht

. . .- LAG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 14.11.2018 - 17 Sa 562/18 - Der Arbeitgeber beschäftigt den Kläger in Berlin als Entwicklungsingenieur. Der Arbeitsvertrag enthält keine Regelung zu einer Änderung des Arbeitsortes. Nach einer Umstrukturierung und Betriebsschließung bot die spätere Beklagte dem Kläger an, in Ulm als Entwicklungsingenieur tätig zu werden, wobei er bis zum 31.05.2019 Telearbeit im Homeoffice verrichten sollte. Nachdem sich der Kläger weigerte, kündigte die Beklagte das Arbeitsverhältnis u.a. wege. . .

Dieser kostenpflichtige Artikel ist nur für registrierte Nutzer online verfügbar. Sie haben die Möglichkeit das Angebot ohne weitere Verpflichtungen kennen zu lernen.

Schnellsuche

Erweiterte Suche