Online-Forum für Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht der Versorgungs- und kommunalen Unternehmen
Titel:Keine Kürzung des im Vollzeitarbeitsverhältnis erworbenen Urlaubsanspruchs beim Wechsel in eine Teilzeittätigkeit
Autor:Schiepel, RA André A.
Behörde / Gericht:Landesarbeitsgericht Niedersachsen (in Hannover)
Datum:11.06.2014
Aktenzeichen:2 Sa 125/14
Gesetz:
Typ:Arbeitshilfen und Hinweise
Kategorien:Arbeitsrecht
Rechtsstand:
Dokumentennummer:14003039 ebenso Heft 9/2014, Seite 250

Keine Kürzung des im Vollzeitarbeitsverhältnis erworbenen Urlaubsanspruchs beim Wechsel in eine Teilzeittätigkeit

. . . - LAG Niedersachsen, Urteil vom 11.06.2014 - 2 Sa 125/14 - Bei einer Änderung der Verteilung der Arbeitszeit auf weniger Arbeitstage in einer Kalenderwoche im Verlauf eines Kalenderjahres, verkürzt sich die Dauer des dem Arbeitnehmer zustehenden Urlaubs nicht entsprechend, wenn der Arbeitnehmer den Urlaub in dem Zeitraum, in dem er Vollzeit beschäftigt war, erworben hat. Die Parteien streiten über Urlaubsansprüche der Klägerin. Die Klägerin hatte nach Geburt ihres Kindes für zwei Jahre in Teilzeit gearbeitet, wob. . .

Dieser kostenpflichtige Artikel ist nur für registrierte Nutzer online verfügbar. Sie haben die Möglichkeit das Angebot ohne weitere Verpflichtungen kennen zu lernen.

Schnellsuche

Erweiterte Suche