Online-Forum für Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht der Versorgungs- und kommunalen Unternehmen
Titel:Keine Steuererleichterung wegen bloßer Wirkungsgradverbesserung beim Betrieb einer Zusatzfeuerung innerhalb einer KWK-Anlage
Autor:
Behörde / Gericht:Bundesfinanzhof München (BFH; seit 1950)
Datum:08.10.2013
Aktenzeichen:VII R 19/12
Gesetz:
Typ:Rechtsprechung
Kategorien:Energiesteuer, EU-Recht
Rechtsstand:
Dokumentennummer:14002736 ebenso Heft 2/2014, Seite 49

Keine Steuererleichterung wegen bloßer Wirkungsgradverbesserung beim Betrieb einer Zusatzfeuerung innerhalb einer KWK-Anlage

. . . - BFH, Urteil vom 8.10.2013 - VII R 19/12 -1 Sachverhalt (gekürzte Darstellung): Die Klägerin betrieb eine Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlage (KWK-Anlage), die über einen Gasturbinengeneratorsatz und einen Abhitzekessel mit Zusatzfeuerung sowie über zwei Spitzenlast-Dampferzeuger verfügte. Mit der Gasturbine wurde nicht nur der Generator für die Stromerzeugung, sondern auch ein Kompressor zur Verdichtung der Umgebungsluft angetrieben. Die verdichtete Luft wurde in d. . .

Dieser kostenpflichtige Artikel ist nur für registrierte Nutzer online verfügbar. Sie haben die Möglichkeit das Angebot ohne weitere Verpflichtungen kennen zu lernen.

Schnellsuche

Erweiterte Suche