Online-Forum für Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht der Versorgungs- und kommunalen Unternehmen
Titel:Keine Verpflichtung zur Mitteilung der Ablehnungsgründe bei Erfüllung der Schwerbehindertenquote
Autor:Schiepel, RA André A.
Behörde / Gericht:Bundesarbeitsgericht Erfurt (BAG)
Datum:21.02.2013
Aktenzeichen:8 AZR 180/12
Gesetz:
Typ:Arbeitshilfen und Hinweise
Kategorien:Arbeitsrecht
Rechtsstand:
Dokumentennummer:13002533 ebenso Heft 11/2013, Seite 307

Keine Verpflichtung zur Mitteilung der Ablehnungsgründe bei Erfüllung der Schwerbehindertenquote

. . . - BAG, Urteil vom 21.2.2013 - 8 AZR 180/12 - Der Arbeitgeber ist nicht verpflichtet, die Beteiligten unverzüglich i.S.d. § 81 Abs. 1 Satz 9 SGB IX über die Gründe seiner Auswahlentscheidung bei Bewerbungen zu unterrichten, wenn er die Beschäftigungsquote für Schwerbehinderte nach § 71 Abs. 1 SGB IX erfüllt. Die schwerbehinderte Klägerin macht Entschädigungsansprüche nach dem AGG wegen einer angeblichen Diskriminierung geltend. Zur Begründung ihres Anspruchs führt sie an, dass der Arbeitgeber gegen § 81 Abs.. . .

Dieser kostenpflichtige Artikel ist nur für registrierte Nutzer online verfügbar. Sie haben die Möglichkeit das Angebot ohne weitere Verpflichtungen kennen zu lernen.

Schnellsuche

Erweiterte Suche