Online-Forum für Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht der Versorgungs- und kommunalen Unternehmen
Titel:Rechtsaufsichtliche Beanstandung bei teilweisem Verzicht auf die höchstzulässige Konzessionsabgabe durch Gemeinde
Autor:
Behörde / Gericht:Verwaltungsgericht Regensburg
Datum:05.12.2013
Aktenzeichen:RN 5 K 12.1797
Gesetz:
Typ:Rechtsprechung
Kategorien:Konzessionsabgaberecht, Recht der kommunalen Betriebe
Rechtsstand:
Dokumentennummer:14002916 ebenso Heft 7/2014, Seite 188

Rechtsaufsichtliche Beanstandung bei teilweisem Verzicht auf die höchstzulässige Konzessionsabgabe durch Gemeinde

. . .- VG Regensburg, Urteil vom 5.12.2013 - RN 5 K 12.1797 -1 Leitsätze der Redaktion: Die Verschenkung und die unentgeltliche Überlassung von Gemeindevermögen ist gem. Art. 75 Abs. 3 Satz 1 GO2 unzulässig. Der (teilweise) Verzicht auf die Konzessionsabgabe steht im Ergebnis einer Verschenkung gleich, da die Gemeinde eine sichere Erwerbschance nicht nutzt und sie hierfür keine adäquate Gegenleistung erhält. . . .

Dieser kostenpflichtige Artikel ist nur für registrierte Nutzer online verfügbar. Sie haben die Möglichkeit das Angebot ohne weitere Verpflichtungen kennen zu lernen.

Schnellsuche

Erweiterte Suche