Online-Forum für Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht der Versorgungs- und kommunalen Unternehmen
Titel:Regelung des § 8b Abs. 4 KStG; Unterjähriger Hinzuerwerb von Anteilen
Autor:Ball, RA Florian
Behörde / Gericht:Oberfinanzdirektion Frankfurt am Main
Datum:02.12.2013
Aktenzeichen:S 2750a A – 19 – St 52
Gesetz:
Typ:Verwaltungsanweisungen
Kategorien:Körperschaftssteuer/SolZ
Rechtsstand:
Dokumentennummer:14002781 ebenso Heft 4/2014, Seite 107

Regelung des § 8b Abs. 4 KStG; Unterjähriger Hinzuerwerb von Anteilen

. . .- OFD Frankfurt a.M., Verfügung vom 2.12.2013 - S 2750a A - 19 - St 52 -1 Durch das Gesetz zur Umsetzung des EuGH-Urteils vom 20. Oktober 2011 in der Rs. C-284/09 wurde in § 8b Absatz 4 KStG eine Steuerpflicht für Erträge aus Beteiligungen kleiner 10% (Streubesitz) eingeführt. Für die Frage, ob eine mindestens 10%ige Beteiligung erworben wurde, ist dabei auf die Beteiligungshöhe zu Beginn des Kalenderjahres abzustellen. Nach § 8b Absatz 4 Satz 6 KStG gilt für Zwecke der Streubesit. . .

Dieser kostenpflichtige Artikel ist nur für registrierte Nutzer online verfügbar. Sie haben die Möglichkeit das Angebot ohne weitere Verpflichtungen kennen zu lernen.

Schnellsuche

Erweiterte Suche