Online-Forum für Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht der Versorgungs- und kommunalen Unternehmen
Titel:Rücklagenbildung gem. § 20 Abs. 1 Nr. 10 b EStG bei Betrieben gewerblicher Art ohne eigene Rechtspersönlichkeit
Autor:
Behörde / Gericht:Oberfinanzdirektion Münster
Datum:23.08.2005
Aktenzeichen:Nr. 6/2005
Gesetz:
Typ:Verwaltungsanweisungen
Kategorien:Einkommensteuer/SolZ, Kapitalertragsteuer/SolZ, Kommunales Haushaltsrecht, Körperschaftssteuer/SolZ, Recht der kommunalen Betriebe
Rechtsstand:
Dokumentennummer:05001007 ebenso Heft 10/2005, Seite 233

Rücklagenbildung gem. § 20 Abs. 1 Nr. 10 b EStG bei Betrieben gewerblicher Art ohne eigene Rechtspersönlichkeit

. . . - OFD Münster - Kurzinformation Körperschaftsteuer Nr. 6/2005 vom 23.8.2005 - Der nicht den Rücklagen zugeführte Gewinn eines Betriebs gewerblicher Art (BgA) ohne eigene Rechtspersönlichkeit sowie die Auflösung der Rücklagen zu Zwecken außerhalb des BgA führen zu Einkünften i. S. des § 20 Abs. 1 Nr. 10 b EStG. Entgegen der bisherigen Regelung, nach der eine Rücklagenbildung nur dann steuerlich anzuerkennen war, wenn sie nach Haushaltsrecht zulässig ist (vgl. Rdn. 23 und 24 des BMF-Schreiben vom 11.9.2002), i. . .

Dieser kostenpflichtige Artikel ist nur für registrierte Nutzer online verfügbar. Sie haben die Möglichkeit das Angebot ohne weitere Verpflichtungen kennen zu lernen.

Schnellsuche

Erweiterte Suche