Online-Forum für Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht der Versorgungs- und kommunalen Unternehmen
Titel:Rückstellungsbewertung bei niedrigerem handelsrechtlichem Bilanzwert
Autor:Kronawitter, Dipl.-Bw.(FH)/Dipl.-Vw./Dipl.-Hdl. Martin
Behörde / Gericht:Finanzgericht Rheinland-Pfalz (in Neustadt an der Weinstadt)
Datum:07.12.2016
Aktenzeichen:1 K 1912/14
Gesetz:
Typ:Rechtsprechung
Kategorien:Einkommensteuer/SolZ, Handelsrecht, Jahresabschluss, Rechnungswesen
Rechtsstand:
Dokumentennummer:17004326 ebenso Heft 8/2017, Seite 248

Rückstellungsbewertung bei niedrigerem handelsrechtlichem Bilanzwert

. . . - FG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 07.12.2016 - 1 K 1912/14 -* Revision ist zugelassen. Leitsatz der Redaktion: Angesichts des Einleitungssatzes des § 6 Abs. 1 Nr. 3a EStG bildet der handelsrechtlich anzusetzende abgezinste Wert nach § 5 Abs. 1 Satz 1 EStG die Obergrenze für den steuerlichen Wertansatz der Rückstellung in der Steuerbilanz. Zusammenfassung: Die Klägerin baut Rohstoffe ab und verwertet sie. Für Verp. . .

Dieser kostenpflichtige Artikel ist nur für registrierte Nutzer online verfügbar. Sie haben die Möglichkeit das Angebot ohne weitere Verpflichtungen kennen zu lernen.

Schnellsuche

Erweiterte Suche