Online-Forum für Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht der Versorgungs- und kommunalen Unternehmen
Titel:Schätzung der eingeleiteten Schmutzwassermenge anhand von Entsorgungsbelegen
Autor:Kronawitter, Dipl.-Bw.(FH)/Dipl.-Vw./Dipl.-Hdl. Martin
Behörde / Gericht:Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg [in Berlin) (für Berlin und Brandenburg]
Datum:26.11.2014
Aktenzeichen:9 B 31.13
Gesetz:
Typ:Arbeitshilfen und Hinweise
Kategorien:Abwasserrecht
Rechtsstand:
Dokumentennummer:15003646 ebenso Heft 10/2015, Seite 314

Schätzung der eingeleiteten Schmutzwassermenge anhand von Entsorgungsbelegen

. . . - OVG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 26.11.2014 - 9 B 31.13 - Leitsatz der Redaktion: Übersteigt die anhand der Entsorgungsnachweise ermittelte, tatsächlich abgefahrene Schmutzwassermenge die dem Grundstück zugeführte Wassermenge und die auf dem Grundstück angefallene Menge Niederschlagswasser, kann die ermittelte Abfuhrmenge auch dann zum Maßstab der Schätzung gemacht werden, falls die Messeinrichtungen an den Grubenentleerungsfahrzeugen nicht geeicht sind. Im Jahr 2008 bezog der Kläger. . .

Dieser kostenpflichtige Artikel ist nur für registrierte Nutzer online verfügbar. Sie haben die Möglichkeit das Angebot ohne weitere Verpflichtungen kennen zu lernen.

Schnellsuche

Erweiterte Suche