Online-Forum für Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht der Versorgungs- und kommunalen Unternehmen
Titel:Umstellung auf die sog. gesplittete Abwassergebühr
Autor:Kronawitter, Dipl.-Bw.(FH)/Dipl.-Vw./Dipl.-Hdl. Martin
Behörde / Gericht:VG Gießen
Datum:07.10.2014
Aktenzeichen:8 K 673/13.GI
Gesetz:
Typ:Arbeitshilfen und Hinweise
Kategorien:Abwasserrecht, Kommunales Haushaltsrecht
Rechtsstand:
Dokumentennummer:15003449 ebenso Heft 4/2015, Seite 124

Umstellung auf die sog. gesplittete Abwassergebühr

. . . - VG Gießen, Urteil vom 07.10.2014 - 8 K 673/13.GI - Leitsatz der Redaktion: Der Frischwasserverbrauch stellt keine geeignete Größe zur Bemessung der Gebühren für die Niederschlagswasserentsorgung dar, falls die auf die Beseitigung des Niederschlagswassers zusätzlich entfallenen Kostenanteile bei der Abwasserbeseitigung mehr als 12% an den Gesamtentwässerungskosten betragen. Angesichts dieser ständigen Rechtsprechung kann sich die zur Festsetzung der Abwassergebühren zuständige Behörde nicht darauf b. . .

Dieser kostenpflichtige Artikel ist nur für registrierte Nutzer online verfügbar. Sie haben die Möglichkeit das Angebot ohne weitere Verpflichtungen kennen zu lernen.

Schnellsuche

Erweiterte Suche