Online-Forum für Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht der Versorgungs- und kommunalen Unternehmen
Titel:Unbewusst falsche Betriebsratsunterrichtung allein kein Verstoß gegen § 102 Abs. 1 Satz 2 BetrVG
Autor:Cantauw, RAin Dr. Jutta
Behörde / Gericht:Bundesarbeitsgericht Erfurt (BAG)
Datum:16.07.2015
Aktenzeichen:2 AZR 15/15
Gesetz:
Typ:Arbeitshilfen und Hinweise
Kategorien:Arbeitsrecht
Rechtsstand:
Dokumentennummer:16003790 ebenso Heft 3/2016, Seite 95

Unbewusst falsche Betriebsratsunterrichtung allein kein Verstoß gegen § 102 Abs. 1 Satz 2 BetrVG

. . . - BAG, Urteil vom 16.07.2015 - 2 AZR 15/15 - Der Arbeitnehmer war wegen häufiger Kurzerkrankungen gekündigt worden. Im Kündigungsschutzverfahren hatte er sich darauf berufen, der Arbeitgeber habe den Betriebsrat nicht ordnungsgemäß unterrichtet. Unzutreffend sei dem Betriebsrat mitgeteilt worden, die Werksärztin habe den aufgesuchten Spezialisten empfohlen und er habe die auf dessen Anraten begonnene Therapie abgebrochen. Der Arbeitgeber hatte die Fehler eingeräumt und sich auf ein Missverständnis berufen. Das LA. . .

Dieser kostenpflichtige Artikel ist nur für registrierte Nutzer online verfügbar. Sie haben die Möglichkeit das Angebot ohne weitere Verpflichtungen kennen zu lernen.

Schnellsuche

Erweiterte Suche