Online-Forum für Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht der Versorgungs- und kommunalen Unternehmen

Buchempfehlungen

Treffer 1 bis 10 von 14
E

EBNER STOLZ: Änderungen im Steuer- und Wirtschaftsrecht 2016/2017, Ratgeber, 1. Auflage, 2016

Aktuelle Änderungen, Gestaltungen, Ausblick

Das Jahr 2016 hat im Bereich des Steuer- und Wirtschaftsrechts, insbesondere durch zahlreiche Änderungsgesetze, grundlegende Veränderungen mit sich gebracht.

Der Ratgeber informiert praxisnah und verständlich sowohl über die im Jahr 2016 verabschiedeten und geplanten gesetzlichen Steuerrechtsänderungen und bedeutenden Neuerungen in Rechtsprechung und Verwaltung, als auch über wesentliche Rechtsänderungen auf dem Gebiet des Wirtschaftsrechts und zeigt den hiermit verbundenen Handlungsbedarf nebst Praxis- und Gestaltungsempfehlungen, insbesondere zum Jahreswechsel 2016/2017, auf.

Die inhaltlichen Schwerpunkte

  • Geplante Reform der Unternehmensnachfolge in Umsetzung der BVerfG vom 17.12.2014,
  • Umfassende Reformen (z.B. durch das Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens oder das Investmentsteuerreformgesetz),
  • Neuerungen durch das derzeit im Gesetzgebungsverfahren befindliche Gesetz zur Umsetzung der EU-Amtshilferichtlinie und von Maßnahmen gegen Gewinnkürzungen und -verlagerungen (sog. BEPS-Gesetz) oder durch das geplante sog. Kassengesetz,
  • Weitere Gesetzesänderungen zum Bilanz- und Zivilrecht (z.B. zweites Bürokratieentlastungsgesetz, Abschlussprüfungsreformgesetz).

Außerdem enthalten

  • Gestaltungsüberlegungen zum Jahreswechsel 2016/2017,
  • Tabellarische Übersicht zu wesentlichen Steuerrechtsänderungen 2016/ 2017,
  • Übersicht zu bedeutenden anhängigen Verfahren vor dem BFH, BVerfG und dem EuGH.

mehr

EBNER STOLZ: Unternehmensnachfolge nach der Erbschaftsteuerreform 2016, Ratgeber, 1. Auflage, 2016

Unternehmensnachfolgen richtig planen

Das BVerfG hatte in seinem Urteil vom 17.12.2014 die in §§ 13a, 13b i.V.m. § 19 Abs. 1 ErbStG enthaltenen Privilegierungen des Betriebsvermögens für unvereinbar mit Art. 3 Abs. 1 GG erklärt und den Gesetzgeber aufgefordert, bis spätestens 30.6.2016 eine Neuregelung zu treffen. Renommierte Autoren von Ebner Stolz und vom BDI informieren praxisnah, umfassend und verständlich über die Erbschaftsteuerreform und zeigen den hiermit verbundenen Handlungsbedarf in Form von Gestaltungsempfehlungen auf. Die Neuregelungen werden zudem von den Autoren dahingehend überprüft, ob der Gesetzgeber die Vorgaben des BVerfG nunmehr in verfassungsmäßiger Weise umgesetzt hat.

Darum geht es:

  • Entscheidung des BVerfG zur Verfassungswidrigkeit des bisherigen Erbschaftsteuerrechts vom 17.12.2014
  • Umsetzung der erforderlichen Modifizierungen durch den Gesetzgeber
  • Bewertung und Analyse der Erbschaftsteuerreform durch den BDI
  • Die Neuregelungen im Einzelnen:
    • Abgrenzung begünstigtes vom nicht begünstigten Vermögen
    • Verschonungsregelungen
    • Wegfall der Verschonung bei großen Betrieben

    Gestaltungsempfehlungen und Übersichten zu den Neuerungen

mehr

Ebner/Stolz/Mönning/Bachem: E-Bilanz, 1. Auflage, 2013

Hinter dem Schlagwort E-Bilanz verbirgt sich ein weiterer Schritt der Finanzverwaltung zur Ausweitung der Informationsgewinnung auf digitaler Ebene. Jahresabschlüsse müssen zukünftig elektronisch an das Finanzamt übermittelt werden (§ 5 b EStG). Dabei werden nicht nur die Aufgaben der Datenaufbereitung von der Finanzverwaltung auf die Unternehmen verlagert, sondern auch die Menge der angeforderten Informationen um ein Vielfaches ausgeweitet. Die Folge: Rechnungslegungsprozesse und -systeme müssen entsprechend vorbereitet werden, um diesen neuen Anforderungen praktikabel gerecht zu werden. Eine verpflichtende Anwendung hat die Finanzverwaltung für Wirtschaftsjahre, die nach dem 31.12.2012 beginnen, derzeit avisiert.

Inhalt des Werkes sind die steuerrechtlichen Aspekte der E-Bilanz mit Schwerpunkt auf den einzelnen Taxonomie- Positionen. Neben den Taxonomien (steuerliche Kontenrahmen) werden die XBRL-Standards (Extensible Business Reporting Language) vorgestellt, die technischen Voraussetzungen für die E-Bilanz beschrieben und die Auswirkungen der Prozessabläufe im Rechnungswesen vom Kontenplan zur Steuertaxonomie dargestellt.

Im Einzelnen enthält das Handbuch folgende Kapitel:

  • Verpflichtung zur Einreichung einer E-Bilanz
  • Struktur der einzureichenden E-Bilanz (Taxonomie)
  • Anpassungen des Rechnungswesens an die Erfordernisse der E-Bilanz
  • Weitere Elemente der E-Bilanz, insbesondere Elemente der steuerlichen Gewinnermittlung.
  • Transfer der E-Bilanz zur Finanzverwaltung mittels ERiC
  • E-Bilanz-Angebote der Softwarehersteller

Das Werk wendet sich an Steuer- und Finanzabteilungen der Unternehmen sowie an Bilanzbuchhalter, Steuerfachgehilfen, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Finanzverwaltung.

mehr

Eckert: Steuerberatervergütungsverordnung, 6. Auflage 2017

Dieser Standardkommentar zur Steuerberatervergütungsverordnung deckt alle für Rechtsanwälte und Steuerberater relevanten Bereiche ab:

  • Gebührenrecht für Steuerberater, Steuerbevollmächtigte und Steuerberatungsgesellschaften (StBVV)
  • Anwendung des Gebührenrechts des RVG für Tätigkeiten des Steuerberaters
  • Gebührenrecht für mit dem Beruf des Steuerberaters „vereinbare Tätigkeiten“ (§ 57 StBerG)
  • Steuerliches Kostenrecht.

Ein Werk „Aus der Praxis - für die Praxis“, das den steuerberatenden Berufen mit seinen praxisorientierten und sachverständigen Antworten auf alle aktuellen Fragen zur Vergütung der Tätigkeit eines Steuerberaters für die tägliche Arbeit ein überaus wertvolles Hilfsmittel ist. Ein „Kommentar für die tägliche Arbeit, für den Schreibtisch“ und nicht „ein Nachschlagewerk für den Bücherschrank“ ist das Werk gemäß der Intention seines Begründers geworden. Dies wird durch eine praxisorientierte Darstellung, eine Kommentierung, die wirkliche Antworten auf drängende Fragen des Berufsangehörigen gibt, eine Fülle von Beispielen, veranschaulichende Schaubilder, Musterliquidationen für den praktischen Fall und arbeitsgerecht erweiterte und hochgerechnete Gebührentabellen verwirklicht.

Abgesehen von seiner Qualität ist die Bedeutung des Werkes umso höher einzuschätzen, wenn man der Tatsache Rechnung trägt, dass man erstaunlicherweise sehr wenig Fachliteratur zu dieser wichtigen Materie findet.

Seit der Vorauflage hat sich im Gebührenrecht der Steuerberater wieder einiges getan. Allen voran ist die Dritte Verordnung zur Änderung steuerlicher Verordnungen zu nennen, die in der vorliegenden 6. Auflage umfassend eingearbeitet ist. Selbstverständlich wurden auch alle weiteren Gesetzesänderungen, neue Rechtsprechung und Literatur zur Materie eingearbeitet. Die vorhandenen Muster und Vorlagen im Anhang wurden dementsprechend angepasst und auf den neuesten Stand gebracht. Neben der inhaltlichen Überarbeitung hat das Werk in seiner Neuauflage insgesamt ein größeres Format erhalten und wurde erstmals der Übersichtlichkeit halber mit Randziffern versehen. Ein umfangreiches Stichwortverzeichnis sowie die Erweiterung um ein ausführliches Inhaltsverzeichnis gewähren das schnelle Auffinden der gesuchten Kommentarstellen.

Auch in seiner neuesten Auflage stellt dieses Werk ein überaus nützliches Hilfsmittel bei der Bestimmung der angemessenen Honorierung der vielfältigen Tätigkeiten des Steuerberaters dar.

mehr

Edhofer/Willmitzer: Bayerisches Straßen- und Wegegesetz, 16. Auflage 2018

Die 16., wesentlich geänderte und ergänzte Auflage des Jahrzehnte in Praxis und Ausbildung bewährten Kommentars berücksichtigt die aktuelle Rechtslage, die höchstrichterliche Rechtsprechung und umfängliche juristische Literatur zum Straßen und Wegerecht. Anlass für die neue Auflage der Kommentierung des BayStrWG sind insbesondere die Änderungen des Bayer. Straßen- und Wegegesetzes zur Planfeststellung bei Störfallrisiko und zu Schnellstraßen, aber auch die gravierenden Änderungen des Rechts der Umweltverträglichkeitsprüfung und des Gesetzes über ergänzende Vorschriften zu Rechtsbehelfen in Umweltangelegenheiten. Die Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichtes und des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs brachte außerdem Antworten zu vielen spezifischen Straßenrechtsfragen.

Die Erläuterungen sind klar und übersichtlich gegliedert. Durch die Hervorhebung von Stichwörtern sind die Antworten und Lösungen zu den einzelnen Fragen und Problemfeldern leicht aufzufinden.

Im Anhang sind die für die Praxis wichtigsten Auszüge aus Gesetzen, Verordnungen, Vollzugsbekanntmachungen und Satzungsmustern abgedruckt.

mehr

Ehricke: Energierecht, Rechtsgrundlagen der Energiewirtschaft, Textsammlung, 16. Auflage 2015

Die Textsammlung gibt dem Rechtsanwender im Bereich der Energiewirtschaft einen umfassenden Überblick über die wichtigsten Rechtsgrundlagen und berücksichtigt die sich unter dem Einfluss der Vorgaben der EU stetig wandelnden Entwicklungen auf dem Energiesektor.

Berücksichtigt sind u.a. die Änderungen durch das Gesetz zur Teilumsetzung der Energieeffizienzrichtlinie und die Gesetze zu Änderungen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes. Die 16. Auflage der Sammlung wurde erweitert um das Stromsteuergesetz, die EU-Verordnung 347/2013/EU zu Leitlinien für die transeuropäische Energieinfrastruktur und die neue Freiflächenausschreibungsverordnung. Eine systematische Gliederung sowie eine alphabetische Schnellübersicht erleichtern das schnelle Auffinden der gesuchten Norm.

mehr

Eidel/Strickmann: Anhang nach HGB, Inklusive Arbeitshilfen online, 1. Auflage, 2015

Der Anhang ist Pflichtbestandteil des Jahresabschlusses vieler Unternehmen und soll das Verständnis für die Zahlenteile erhöhen. Er ist ein Beitrag, um ein realistisches Bild der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage eines Unternehmens zu vermitteln. Dieses Buch beantwortet alle Fragen zur Erstellung und zeigt, wie mit dem Anhang der Jahresabschluss zielführend erläutert werden kann.

Außerdem bietet es praktische Unterstützung durch zahlreiche Tools.

Inhalte:

  • Erläuterungen zu Rechtsgrundlagen, Rahmengrundsätzen sowie Art und Umfang der Angaben,
  • Gesetzliche Anforderungen: Aufstellungspflicht und Mindestinhalt,
  • Typische Fehler und wie man sie vermeidet,
  • Sprachlich und optisch leserfreundliche Gestaltung des Anhangs,
  • Kommentierte Musteranhänge für unterschiedliche Unternehmensgrößen und Rechtsformen.

Als Arbeitshilfen online sind enthalten: große Checkliste zur Anhangerstellung, Textbausteine und Musterformulierungen, Originalbeispiele aus der Berichtspraxis sowie Gesetzestexte.

mehr

Ek: Praxisleitfaden für die Hauptversammlung, 3. Auflage 2018

Dieser bewährte Grundriss beantwortet alle wesentlichen Fragen, die sich in der Praxis bei der Einberufung und Abwicklung der Hauptversammlung einer Aktiengesellschaft stellen. Das Buch gibt einen fundierten, streng praxisorientierten Überblick über die typischen Problemkreise in der Hauptversammlungspraxis.

Behandelt werden u.a.

  • Form und Inhalt der Einberufung
  • Gestaltung der Tagesordnung
  • logistische Vorbereitung
  • virtuelle Hauptversammlung
  • Leitung und Durchführung
  • Gegenanträge
  • Protokollierung
  • Erteilung von Auskünften
  • Stimmrecht
  • Wahlen und Beschlüsse
  • Wahrnehmung des Stimmrechts durch Dritte
  • Gerichtsverfahren
  • Online-Teilnahme und Briefwahl
  • Praxisrelevante Muster
  • Versammlungsleitung

Allen mit der Hauptversammlung befassten Personen, vom Vorstand und Aufsichtsrat bis zu den Mitarbeitern von Rechts- und IR-Abteilungen, wird ein auf die wesentlichen Themenkomplexe ausgerichteter aktueller Überblick der HV-Praxis ermöglicht.

mehr

Elspas/Graßmann/Rasbach (Hrsg.): EnWG Energiewirtschaftsgesetz, Kommentar, 2018

Das Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) hat sich innerhalb von nur zwei Jahrzehnten von einem ursprünglich sehr überschaubaren und daher wenig kommentierungsbedürftigen Ordnungsrahmen hin zum Grundpfeiler einer der komplexesten und dynamischsten Rechtsmaterien fortentwickelt.

Ein Ende dieses rasanten Ausbaus der Energiewirtschaftsordnung ist angesichts der aktuellen und anhaltenden Bestrebungen zur Digitalisierung, zur Dezentralisierung und mittelfristig auch zur Dekarbonisierung des Energiesektors nicht absehbar. Das Reformtempo des europäischen und nationalen Gesetzgebers sowie der mit jeder Novellierung einhergehende Anstieg der Normenanzahl und -komplexität führen immer wieder zu einer Vielzahl von Fragen, die einer juristischen Systematisierung, Auslegung und Klärung für die Rechtspraxis auf diesem Gebiet bedürfen.

Der völlig neue Berliner Kommentar EnWG bietet dem Nutzer vor diesem Hintergrund eine übersichtliche, umfassende und praxisorientierte Gesamtkommentierung der Regelungen des Energiewirtschaftsrechts. Die Darstellung beschränkt sich nicht, wie sonst üblich, auf eine Einzelkommentierung aller Vorschriften des EnWG, sondern wird erweitert und ergänzt um 18 (!) Überblickskommentierungen der wesentlichen auf Basis des EnWG erlassenen Rechtsverordnungen, deren Verständnis für die Lösung praktischer Probleme zumeist unerlässlich ist. Insbesondere diese Gesamtkommentierung zeichnet das Werk aus und hebt es von der bislang vorhandenen Kommentarliteratur zum EnWG ab.

Die integrierten Überblickskommentierungen umfassen folgende Verordnungen:

AbLAV, ARegV, GasGVV, GasHDrLtgV, GasNEV, GasNZV, KAV, KraftNAV, LSV, MaStRV, NAV, NDAV, NetzResV, StromGVV, StromNEV, StromNZV, SysStabV sowie ÜNSchutzV.

Das Werk enthält zahlreiche Auslegungs- und Gestaltungshinweise sowie praktische Lösungsvorschläge, was dem Nutzer die praktische Umsetzung erheblich erleichtert. Das Werk ist rundum auf dem neuesten Rechtsstand. Die letzten das EnWG und seine Verordnungen betreffenden Novellen der zurückliegenden Legislaturperiode, wie etwa das Netzentgeltmodernisierungs- oder auch das Mietstromgesetz, sind in den Kommentierungen vollständig berücksichtigt.

Erwerber des Kommentars erhalten zudem Zugang zu einer umfangreichen, ständig aktualisierten Online-Datenbank mit wichtigen energierechtlichen Vorschriften der EU, des Bundes und der Länder. Zu Vergleichszwecken bleiben auch frühere Versionen für den Nutzer recherchierbar und können komfortabel mit aktuellen Vorschriften verglichen werden.

Dieser Kommentar erfüllt sämtliche Kriterien, um sich zukünftig auf dem Gebiet des Energiewirtschaftsrechts als Standardwerk zu etablieren.

mehr

Engert/Simon/Ulbrich: Anleitung zur Einkommensteuererklärung 2017, 1. Auflage, 2017

Das Ausfüllen der Formulare für die Einkommensteuererklärung kann für Privatpersonen und sogar für Steuerberater knifflig sein. Schließlich sollen die Angaben nicht nur korrekt sein - es geht auch darum, die steuerlichen Möglichkeiten voll auszuschöpfen und so Geld zu sparen. Die „Anleitung zur Einkommensteuererklärung 2017“ führt anhand der amtlichen Vordrucke Zeile für Zeile durch den Mantelbogen und sämtliche Anlagen und zeigt dabei, wo es Steuersparpotenzial gibt.

Außerdem helfen fundierte Hinweise beim richtigen Umgang mit „ElsterFormular“, dem Steuerprogramm der Finanzverwaltung.

Das Buch gibt Steuerpflichtigen eine detaillierte Hilfestellung für die anstehende Steuererklärung an die Hand - und hält nicht zuletzt selbst für Steuerberater noch den ein oder anderen Tipp bereit. Ob außergewöhnliche Belastungen, haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse oder Altersvorsorgebeiträge: Für jede Zeile werden präzise Erklärungen gegeben und Hinweise zu Steuerersparnismöglichkeiten inklusive konkreter Berechnungsbeispiele geliefert. Der strukturierte Aufbau und das präzise Inhaltsverzeichnis ermöglichen es dem Leser, schnell genau die für ihn relevanten Themen zu finden und zu bearbeiten. Die Anleitung berücksichtigt dabei die aktuelle Rechtslage mit Stand November 2017. Hinweise auf bevorstehende Änderungen in 2018 helfen dabei, frühzeitig die Weichen für die kommende Steuerplanung zu stellen.

mehr

Schnellsuche

Erweiterte Suche

NEWSLETTER

Hier können Sie sich für den kostenlosen vw-online Newsletter anmelden.




Wenn Sie sich bereits angemeldet haben, und Sie möchten Ihre Daten ändern, klicken Sie hier.

Schnellsuche

Erweiterte Suche