Online-Forum für Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht der Versorgungs- und kommunalen Unternehmen
Handelsrechtliche Behandlung von Energielieferverträgen vor dem Hintergrund steigender Beschaffungspreise - Anwendung des IDW RS ÖFA 3 sowie Notwendigkeit von Drohverlustrückstellungen
Referent:
WP/StB Dipl.-Kfm. Uwe Deuerlein, PKF Fasselt Partnerschaft mbB, Nürnberg

Montag, 21. Februar 2022 von 10:00 bis 12:00, Nr. 20220221

Nachdem sich die Energiepreise in den letzten Jahren zumindest auf Basis der Terminprodukte relativ konstant entwickelt hatten, ist seit Mitte des Jahres 2021 ein deutlicher Aufwärtstrend erkennbar. Gleichzeitig ergeben sich am kurzfristigen Spotmarkt Preisausschläge, die sich sicherlich nicht immer mit Fundamentaldaten erklären lassen.

Vor diesem Hintergrund haben zahlreiche Energielieferanten „aufgegeben“ und viele Kunden fallen nun in die Grundversorgung. Waren solche „Kundengewinne“ bei Insolvenzen kleinerer Händler bisher eher gern gesehen, führten die teilweise massiven Kundenbewegungen nun dazu, dass die bisherigen Beschaffungsmengen nicht ausgereicht haben und nun auch Grundversorger gezwungen waren, sich mit den teuren Kurzfristprodukten einzudecken.

Eine weitere Alternative bestand darin, neue Preismodelle einzuführen, um hier nicht unverschuldet eine wirtschaftliche Belastung hinnehmen zu müssen.

Während diese Sachverhalte im ersten Schritt in vielen Unternehmen „nur“ von der Vertriebsseite bearbeitet wurden, zeigt sich nun, dass sich auch über die Kostenentwicklungen Unterdeckungen ergeben, die handelsrechtlich als Drohverlustrückstellungen zu erfassen sind.

Daher müssen von den Unternehmen jetzt die Grundsatzfragen zur Anwendung des ÖFA 3 sowie die Möglichkeit von Saldierungen mit anderen Augen als in der Vergangenheit betrachtet werden.

Die Gebühr beträgt 165,00 € zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer. Weitere Informationen finden Sie in unserer ausführlichen Seminarbeschreibung.

Anmeldung

Am einfachsten melden Sie sich über unser Anmeldeformular zu den Seminaren an. Sie können sich aber auch per Fax oder schriftlich anmelden. Den Link zur Anmeldung finden Sie ebenfalls am Ende der jeweiligen ausführlichen Seminarbeschreibung. Zur Dokumentation Ihrer Fortbildung erhalten Sie nach der Veranstaltung eine Bescheinigung über die Teilnahme.

Schnellsuche

Erweiterte Suche