Online-Forum für Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht der Versorgungs- und kommunalen Unternehmen
Der neue Sperrprozess und die Anwendung der Abwendungsvereinbarung nach GVV
Referenten:
RAin Janka Schwaibold, LL.M., Schalast Rechtsanwälte, Hamburg
RAin Victoria Boss, Schalast Rechtsanwälte, Hamburg

Montag, 07. Februar 2022 von 10:00 bis 12:00, Nr. 20220207

Die neue Grundversorgungsverordnungen Strom und Gas sind am 01. Dezember 2021 in Kraft getreten. Eine Übergangsfrist gab es nur für die Pflicht, die neu eingeführte Abwendungsvereinbarung zu veröffentlichen.

Der Sperrprozess wurde in den Novellen stark verändert und kundenfreundlicher gestaltet. Die stark gestiegenen Energiepreise und die für Grundversorger derzeit ungewohnt große Anzahl von Neukunden erhöht die Wahrscheinlichkeit, die neuen Sperrprozesse nun zeitnah anzuwenden.

Im Online-Seminar werden die neuen Sperrvorgaben noch einmal praxisnah erläutert sowie Inhalte und Anforderungen der Abwendungsvereinbarung vorgestellt. Anhand des chronologischen Ablaufes werden Optimierungsansätze und Stolperfallen aufgezeigt und zur Diskussion gestellt.

Die GPKE bringt weitere Änderungen im Strombereich. Mit Einführung des elektronischen Preisblattes wird auch der Sperrprozess zwischen Netzbetreiber und Grundversorger digital. Auch diese Baustelle muss zeitnah umgesetzt werden.

Die Gebühr für das Online-Seminar beträgt 165,00 € zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer. Vertreter der öffentlichen Hand erhalten einen Preisnachlass von 10%. Weitere Informationen finden Sie in unserer ausführlichen Seminarbeschreibung.

Anmeldung

Am einfachsten melden Sie sich über unser Anmeldeformular zu den Seminaren an. Sie können sich aber auch per Fax oder schriftlich anmelden. Den Link zur Anmeldung finden Sie ebenfalls am Ende der jeweiligen ausführlichen Seminarbeschreibung. Zur Dokumentation Ihrer Fortbildung erhalten Sie nach der Veranstaltung eine Bescheinigung über die Teilnahme.

Schnellsuche

Erweiterte Suche