Online-Forum für Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht der Versorgungs- und kommunalen Unternehmen
Brennpunkte Umsatzsteuer bei der öffentlichen Hand aus Sicht der Finanzverwaltung
Referent:
Sebastian Roith, Bayerisches Landesamt für Steuern, München

Teil 1
Mittwoch, 09. Februar 2022 von 10:00 bis 12:00, Nr. 20220209
Teil 2
Donnerstag, 10. Februar 2022 von 10:00 bis 12:00

Seit nunmehr knapp 5 Jahren existiert § 2b Umsatzsteuergesetz. Nach der Verlängerung der Optionsfrist bis Ende 2022 wird (vermutlich) zum 01. Januar 2023 § 2b UStG mit einer Anlaufzeit von 7 Jahren für alle juristische Personen des öffentlichen Rechts Realität werden. In der Geschichte des deutschen Umsatzsteuerrechts gab es keine Vorschrift, der man eine derart lange Übergangszeit zugebilligt hat. Es gab aber auch keine Vorschrift, für die eine solch lange Übergangszeit notwendig gewesen wäre.

Noch sind längst nicht alle Fragen geklärt. Vielmehr tun sich immer wieder neue Fragen auf.

In diesem Online-Seminar erhalten Sie ein Update über aktuelle Brennpunkte. Insbesondere werden die aus Sicht der Finanzverwaltung neuralgischen Punkte dargestellt und Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Die Gebühr für das Online-Seminar beträgt 165,00 € zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer pro Veranstaltungsteil. Bei Buchung der gesamten Veranstaltung gewähren wir eine Ermäßigung von 5%. Vertreter der öffentlichen Hand erhalten einen Preisnachlass von 10%.

Weitere Informationen finden Sie in unserer ausführlichen Seminarbeschreibung.

Anmeldung

Am einfachsten melden Sie sich über unser Anmeldeformular zu den Seminaren an. Sie können sich aber auch per Fax oder schriftlich anmelden. Den Link zur Anmeldung finden Sie ebenfalls am Ende der jeweiligen ausführlichen Seminarbeschreibung. Zur Dokumentation Ihrer Fortbildung erhalten Sie nach der Veranstaltung eine Bescheinigung über die Teilnahme.

Schnellsuche

Erweiterte Suche