Online-Forum für Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht der Versorgungs- und kommunalen Unternehmen

Update Umsatzsteuer 2022

Referent:
RA/StB Ralph Korf, München

Update Umsatzsteuer I/2022
Mittwoch, 19. Januar 2022 von 10:00 bis 12:00, Nr. 20220119
Update Umsatzsteuer II/2022
Mittwoch, 27. April 2022 von 10:00 bis 12:00, Nr. 20220427
Update Umsatzsteuer III/2022
Mittwoch, 13. Juli 2022 von 10:00 bis 12:00, Nr. 20220713
Update Umsatzsteuer IV/2022
Mittwoch, 19. Oktober 2022 von 10:00 bis 12:00, Nr. 20221019

Jedes Jahr ergehen etwa 50 Entscheidungen des Bundesfinanzhofs und des Europäischen Gerichtshofs sowie eine Vielzahl von Anweisungen des Bundesfinanzministeriums zu umsatzsteuerrechtlichen Fragen. Viele Richtlinien des Europäischen Rates bzw. nationaler Initiativen führen zu Änderungen des Umsatzsteuergesetzes bzw. der Umsatzsteuer-Durchführungsverordnung. Hier den Überblick zu bewahren und diese Menge an Informationen vollständig zu erfassen und die Auswirkungen für die Praxis zu erkennen, ist für den einzelnen Bearbeiter ein fast hoffnungsloses Unterfangen, erst recht, wenn die Umsatzsteuer nur eines der verantworteten Rechtsgebiete ist.

In dieser Online-Seminar-Reihe bringen wir Ihnen wesentliche Neuerungen und Änderungen im Umsatzsteuerrecht des vorangegangenen Vierteljahres nahe. In nur zwei Stunden pro Quartal werden Sie über wichtige Rechtsänderungen, Urteile und Verwaltungsanweisungen sowie deren praktische Auswirkungen an Beispielen informiert.

Die Themenauswahl richtet sich in erster Linie danach, ob die Versorgungs- bzw. Energiewirtschaft besonders betroffen ist: Hat das Thema Auswirkungen auf alle Unternehmen der Branche oder zumindest auf viele? Welche praktischen Auswirkungen und welcher Handlungsbedarf ergeben sich – was kann, was sollte und was muss im Unternehmen umgesetzt werden, um umsatzsteuerrechtliche Nachteile mit regelmäßig erheblichen finanziellen Folgen zu vermeiden?

Die genauen Themeninhalte werden 14 Tage vor der jeweiligen Veranstaltung an dieser Stelle veröffentlicht. Angemeldete Teilnehmerinnen und Teilnehmer können bis zum Ende des jeweils vorhergehenden Quartals gerne auch Vorschläge einreichen, welche Urteile oder Verwaltungsanweisungen nach ihrer Meinung beim nächsten Mal besprochen werden sollten.


Die Schwerpunkte der Veranstaltung am 19. Oktober 2022 werden sein:

  • Ermäßigter Steuersatz für leitungsgebundene Gaslieferungen
  • Nullsteuersatz im Zusammenhang mit Photovoltaikanlagen
  • Steuerbefreiung für Zusammenschlüsse nach § 4 Nr. 29 UStG
  • Die Sicht des Durchschnittsverbrauchers bestimmt den Steuersatz (Änderung der Rechtsprechung)


Die Gebühr für das Online-Seminar beträgt pro Veranstaltungsteil 165,00 € zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer. Weitere Informationen finden Sie in unserer ausführlichen Seminarbeschreibung.

Anmeldung

Am einfachsten melden Sie sich über unser Anmeldeformular zu den Seminaren an. Sie können sich aber auch per Fax oder schriftlich anmelden. Den Link zur Anmeldung finden Sie ebenfalls am Ende der jeweiligen ausführlichen Seminarbeschreibung. Zur Dokumentation Ihrer Fortbildung erhalten Sie nach der Veranstaltung eine Bescheinigung über die Teilnahme.

Autoren:

Fachartikel:

Erweiterte Suche