Online-Forum für Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht der Versorgungs- und kommunalen Unternehmen

Althoff/Arnold/Jansen/Polka/Wetzel: Die neue E-Bilanz, 1. Aufl. 2011

Althoff/Arnold/Jansen/Polka/Wetzel: Die neue E-Bilanz, 1. Aufl. 2011

200 S., broschiert, DIN A 4, 39,80 €, ISBN: 978-3-648-02112-5, Rudolf Haufe Verlag GmbH & Co. KG, Hindenburgstraße 64, 79102 Freiburg

Preis: einschl. Umsatzsteuer (Buchpreisbindung)
Über das Buch

Seit Ende September ist die E-Bilanz für alle Jahresabschlüsse ab dem 31.12.2011 grundsätzlich verpflichtend. Die Vorteile der elektronischen Datenübermittlung sollen laut Bundesregierung deutliche Zeit- und Kosteneinsparungen aufseiten der Unternehmen sowie der Finanzbehörden sein. Bevor diese Vorteile greifen, kommt auf viele Unternehmen allerdings erst einmal ein enormer finanzieller und organisatorischer Aufwand zu. Schnellen Überblick und Hilfe bei der Bewältigung der anstehenden Herausforderungen bietet der vorliegende Ratgeber.

Für alle Geschäftsvorgänge, die ab dem 31.12.2011 abgewickelt werden, schreibt der Gesetzgeber ab sofort die elektronische Datenübermittlung grundsätzlich vor. Zwar regelt für die Übergangszeit eine Nichtbeanstandungsregelung, dass für 2012 noch die Papierform möglich ist, ab 2013 wird die E-Bilanz dann aber rechtsbindend. Mit der E-Bilanz soll die Finanzverwaltung zukünftig eine effektivere und zeitnahere steuerliche Außenprüfung der Daten gewährleisten. Neben Zeitersparnis und Bürokratieabbau sollen auch die Unternehmen von der Mehrfachnutzung der Datensätze profitieren und mehr Rechts- und Planungssicherheit erhalten.

Was auf den ersten Blick als Erleichterung wirkt, bedeutet zu Beginn allerdings erst einmal einen enormen Aufwand bezüglich der notwendigen Umstellungsprozesse des Rechnungswesens, der Konfiguration der Software und der Schulung der Mitarbeiter.

Ein Autorenteam aus Praxis, Lehre und Finanzverwaltung erläutert Grundlagen, Änderungen und Herausforderungen der neuen Bilanzform und gibt Unternehmen praxisnahe und kompakte Arbeits- und Entscheidungshilfen an die Hand. Neben den inhaltlichen und gesetzlichen Grundlagen werden auch Punkte wie die genaue technische Umsetzung des Datenschemas und der Datenübermittlung, der konkreten Implementierung im Unternehmen sowie die Folgen der Umstellung auf das externe Rechnungswesen dargestellt.

Weitere Informationen (pdf)

    Aktuelles

    Konsultation zur Missbrauchsaufsicht im Bereich Stromerzeugung/-großhandel

    20.03.2019 Das Bundeskartellamt (BKartA) und die Bundesnetzagentur (BNetzA) haben die Konsultation der Entwurfsfassung des Leitfadens für die kartellrechtliche und energiegroßhandelsrechtliche... mehr...

    EU: Kapazitätsmarkt in Polen beihilferechtlich problematisch?

    09.04.2019 Deutsche Energieversorgungsunternehmen haben vor dem EuG geklagt und gefordert, das polnische Kapazitätsmarktmodell beihilferechtlich zu untersuchen. Sie vertreten die Auffassung,... mehr...

    Weltwassertag 2019: Forderung nach besserem Gewässerschutz gegen Nitrat-Einträge

    21.03.2019 Zum Weltwassertag fordert der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) dazu auf, die Trinkwasserressourcen in Deutschland besser zu schützen. Seit Jahren gelangt durch... mehr...

    Schnellsuche

    Erweiterte Suche