Online-Forum für Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht der Versorgungs- und kommunalen Unternehmen

Fink/Kajüter/Winkeljohann: Lageberichterstattung, Auflage 2013

Fink/Kajüter/Winkeljohann: Lageberichterstattung, Auflage 2013

XXVIII, 350 Seiten, 14 s/w Abb., 22 Tabellen, geb., 69,95 €, ISBN 978-3-7910-3299-3, Schäffer-Poeschel Verlag, Psf. 10 32 41, 70028 Stuttgart

info(at)schaeffer-poeschel.de

www.schaeffer-poeschel.de

Preis: 69,95 € einschl. Umsatzsteuer (Buchpreisbindung)
Über das Buch

Der Lagebericht ist neben dem Abschluss ein zentrales Instrument der Rechnungslegung. Seine Inhalte werden in §§ 289 und 315 HGB grob umrissen und daher durch die Deutschen Rechnungslegungs Standards (DRS) konkretisiert. Mit DRS 20 Konzernlagebericht wurde Ende 2012 ein neuer Standard für die Lageberichterstattung bekannt gemacht. Er enthält in vielen Bereichen neue oder präzisierte Anforderungen an die Lageberichtsinhalte.

Zielsetzung dieses Werkes ist es, die neuen Regelungen darzustellen und Anwendungshilfen zu geben. Dabei wird den unterschiedlichen Anforderungen an die Lageberichte kapitalmarkt- und nicht kapitalmarktorientierter Unternehmen Rechnung getragen. Zahlreiche Bei spiele unterstützen Ersteller und Prüfer. Neben dem Lagebericht und Konzernlagebericht nach HGB/DRS 20 werden auch der Zwischenlagebericht nach WpHG/DRS 16 sowie das im Dezember 2010 veröffentlichte IFRS Practice Statement Management Commentary behandelt. Ausführungen zu aktuellen Trends in der Unternehmensberichterstattung (z.B. Nachhaltigkeitsberichterstattung, Integrated Reporting) sowie eine Check liste zum Lagebericht runden das Werk ab.

Die Autoren sind sowohl im Standard setzenden Bereich als auch in der Praxis tätig.

Weitere Informationen (pdf)

    Aktuelles

    BMF: Verlängerung des 7% Umsatzsteuersatzes im Restaurant

    03.06.2021 Durch das Dritte Corona-Steuerhilfegesetz vom 10.03.2021, BGBl. I S. 330 hat der Gesetzgeber die Gewährung des ermäßigten Umsatzsteuersatzes in Höhe von sieben Prozent für erbrachte... mehr...

    2,19 Mrd. € zur Förderung von Elektroautos

    29.07.2021 Die bisherigen Zahlungen des Bundes seit Start der Förderrichtlinie zur Förderung von elektrisch betriebenen Fahrzeugen belaufen sich mit Stand 30.06.2021 nach Mitteilung der... mehr...

    Mehr Umweltverbandklagen gegen Windenergieanlagen

    02.07.2021 Die Zahl der Umweltverbandsklagen hat seit der Novelle des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes im Jahr 2017 deutlich zugenommen. Diese Steigerung sei aber nur zu einem kleinen Teil auf die durch... mehr...

    Schnellsuche

    Erweiterte Suche