Online-Forum für Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht der Versorgungs- und kommunalen Unternehmen

Schmitz/Uibeleisen: Netzausbau, Planung und Genehmigung, 2016

'Buchcover von: '
Schmitz/Uibeleisen: Netzausbau, Planung und Genehmigung, 2016

XVIII, 180 Seiten, kart., 49,00 €, ISBN 978-3-406-69022-8, Verlag C.H.Beck, 80791 München

bestellung(at)beck.de

www.beck.de

Preis: 49,00 € einschl. Umsatzsteuer (Buchpreisbindung)
Über das Buch

Die Neuerscheinung gibt einen komprimierten und anwendungsbezogenen Überblick über die unterschiedlichen Phasen der Planung und der Genehmigung des Übertragungs- und Verteilernetzes in Deutschland, dessen Ausbau aufgrund der Energiewende erforderlich geworden ist.

In den Jahren 2009 und 2011 hat der Bundesgesetzgeber das Energieinfrastrukturrecht umfänglich um spezielle Planungs- bzw. Genehmigungsregime ergänzt, um hierdurch die Voraussetzungen für den beschleunigten Netzausbau zu schaffen. Besondere Aufmerksamkeit hat dabei das "NABEG" (Netzausbaubeschleunigungsgesetz) erlangt. Mit der aktuellen Novelle durch das Gesetz zur Änderung von Bestimmungen des Rechts des Energieleitungsbaus vom 21.12.2015 werden zudem erhebliche Änderungen an diesem Planungsregime vorgenommen, die u.a. einen Vorrang der Erdverkabelung vor Freileitungen für viele der Übertragungsleitungen (insbesondere länderübergreifende HGÜ-Kabel) zum Gegenstand haben werden.

Nach einer einführenden Darstellung der Entwicklung des nationalen Energieinfrastrukturrechts und der maßgeblichen europarechtlichen Regelungen werden die verschiedenen nebeneinander existierenden Systeme der Planung und Genehmigung von Stromleitungen anhand ihrer jeweiligen Anwendungsbereiche anschaulich erläutert. Hierbei wird zunächst die Ebene der Bedarfsermittlung dargestellt und sodann die konkrete räumliche Planung in ihren verschiedenen Verfahrensschritten beschrieben.

Eingegangen wird auch auf die in der Praxis besonders relevanten Themen Umweltprüfungen und naturschutzrechtliche Prüfungen, Abschichtung von Entscheidungsprozessen im gestuften Planungsverfahren sowie Rechtsschutz eingegangen.

Zielgruppe

Planungs- und Genehmigungsbehörden, Kommunen, Interessens- und Betroffenenverbände, Rechtsanwälte, Gerichte, Betreiber der Übertragungs- sowie der Verteilernetze sowie juristische Fakultäten.

Weitere Informationen (pdf)

Schnellsuche

Erweiterte Suche

Aktuelles

BDEW-Studie: Steigender Medikamentenverbrauch erfordert Maßnahmenpaket zum Schutz der Gewässer

04.09.2017 Die Überalterung der Gesellschaft und der steigende Pro-Kopf-Verbrauch an Medikamenten führen zu einem Anstieg des Medikamentenverbrauchs um bis zu 70 Prozent bis 2045. Zu diesem... mehr...

Stadtwerke steigern Investitionen

12.09.2017 Nach einer Phase der Zurückhaltung steigen die Investitionen der Stadtwerke in den eigenen Kraftwerkspark wieder an. Das ergab die jährlich vom Verband kommunaler Unter nehmen (VKU)... mehr...

Durchschnittlicher Zuschlagswert für Solarstrom sinkt unter 5 ct/kWh

16.10.2017 Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat bei der Ausschreibung für Solaranlagen 20 Zuschläge für Gebote in einem Umfang von 222 Megawatt erteilt. 110 Gebote waren für die Oktober-... mehr...