Online-Forum für Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht der Versorgungs- und kommunalen Unternehmen
Titel: Zur Festsetzung von Grund- und Verbrauchsgebühren bei öffentlicher Wasserversorgung
Behörde / Gericht: Bayerischer Verwaltungsgerichtshof (in München mit Außenstelle in Ansbach)
Datum: 15.03.2005
Aktenzeichen: 23 B 04.2579
Artikeltyp: Rechtsprechung
Kategorien: Gebühren- und Beitragsrecht; Strom- und Gastarife; Netzentgelte, Recht der kommunalen Betriebe, Verwaltungsrecht
Dokumentennummer: 06000763

Zur Festsetzung von Grund- und Verbrauchsgebühren bei öffentlicher Wasserversorgung

- Urteil des Bayerischen VGH vom 15.3.2005 - 23 B 04.2579 -

Sachverhalt:

Der Beklagte betreibt eine öffentliche Wasserversorgungsanlage in seinem Gemeindegebiet. Mit drei Bescheiden vom jeweils 1. November 2002 wurde der Kläger zu einer Wassergebühr in Höhe von insgesamt 1.109,89 EUR herangezogen. Gleichzeitig wurde eine vierteljährliche Vorauszahlung für das Jahr 2003 von 141,00 EUR festgesetzt.

Der Kläger wendet sich gegen die satzungsmäßige Festsetzung von Grund- und Verbrauchsgebühr.

Zur Begründung führt er aus, die Gebührenbescheide seien…

Dieser kostenpflichtige Artikel ist nur für registrierte Nutzer online verfügbar.
Sie haben die Möglichkeit, das Angebot ohne weitere Verpflichtungen kennen zu lernen.
weitere Infos | zum Login (für das Online Angebot registrierte Abonnenten)

Autoren:

Fachartikel:

Erweiterte Suche