Online-Forum für Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht der Versorgungs- und kommunalen Unternehmen
Titel:Ermäßigter Steuersatz beim Legen von Hausanschlüssen durch Bauunternehmen
Autor:Kronawitter, Dipl.-Bw.(FH)/Dipl.-Vw./Dipl.-Hdl. Martin
Behörde / Gericht:Finanzgericht Berlin-Brandenburg (in Cottbus) (für Berlin und Brandenburg)
Datum:04.04.2017
Aktenzeichen:2 K 2309/15
Gesetz:
Typ:Rechtsprechung
Kategorien:Umsatzsteuer, Wasserrecht
Rechtsstand:
Dokumentennummer:17004351 ebenso Heft 9/2017, Seite 278

Ermäßigter Steuersatz beim Legen von Hausanschlüssen durch Bauunternehmen

. . . - FG Berlin-Brandenburg, Gerichtsbescheid vom 04.04.2017 - 2 K 2309/15 -* Revision ist zugelassen. Leitsatz der Redaktion: Für die Anwendung des ermäßigten Steuersatzes gemäß § 12 Abs. 2 Nr. 1 UStG i.V.m. Nr. 34 der Anlage 2 muss die Hauswasseranschlussleistung und die Wasserbereitstellung nicht durch ein und denselben Unternehmer erfolgen (entgegen BMF-Schreiben vom 7.4.2009, IV B 8 - S 7100/07/10024, BStBl 2009 I S. 531, VersorgW 2009, 284, Dok. . .

Dieser kostenpflichtige Artikel ist nur für registrierte Nutzer online verfügbar. Sie haben die Möglichkeit das Angebot ohne weitere Verpflichtungen kennen zu lernen.

Schnellsuche

Erweiterte Suche