Online-Forum für Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht der Versorgungs- und kommunalen Unternehmen
Titel:Unterschiedliche Benutzungsgebühren für eine einheitliche öffentliche Einrichtung
Autor:Kronawitter, Dipl.-Bw.(FH)/Dipl.-Vw./Dipl.-Hdl. Martin
Behörde / Gericht:Oberverwaltungsgericht des Landes Sachsen-Anhalt (in Magdeburg)
Datum:08.10.2015
Aktenzeichen:4 L 185/14
Gesetz:
Typ:Arbeitshilfen und Hinweise
Kategorien:Abwasserrecht, Gebühren- und Beitragsrecht; Strom- und Gastarife; Netzentgelte, Kommunales Haushaltsrecht, Recht der kommunalen Betriebe
Rechtsstand:
Dokumentennummer:16003954 ebenso Heft 9/2016, Seite 282

Unterschiedliche Benutzungsgebühren für eine einheitliche öffentliche Einrichtung

. . . - OVG Sachsen-Anhalt, Urteil vom 08.10.2015 - 4 L 185/14 - Leitsatz der Redaktion: Bei einer einheitlichen Einrichtung bestehen keine in gebührenrechtlichem Sinne erheblichen Leistungs- bzw. Benutzungsunterschiede zwischen der Einleitung von Oberflächenwasser der Straßen und der Einleitung von Niederschlagswasser von Grundstücken, die eine getrennte Gebührenfestsetzung erlauben oder sogar gebieten würden. Der Beklagte, ein Betreiber von öffentlichen Anlagen zur zentralen Niederschlagswass. . .

Dieser kostenpflichtige Artikel ist nur für registrierte Nutzer online verfügbar. Sie haben die Möglichkeit das Angebot ohne weitere Verpflichtungen kennen zu lernen.

Schnellsuche

Erweiterte Suche